Der Gesundheits-Tipp zum Thema "Knie und Hüften" Drucken

beine.jpgKnie- und Hüftgelenkprobleme?

Bei orthopädischen Problemen können eine Vielzahl von Einflussfaktoren Beschwerden auslösen und verschlimmern. Insofern ist die Ursachenabklärung der Schmerzen äußerst komplex und häufig nicht eindeutig möglich.

Mögliche Ursachen auf einen Blick

Die gängigsten Ursachen für Schmerzen an Knie und Hüfte sind ungleiche Beinlängen und X- bzw. O-Beinstellungen. Daneben spielen natürlich auch noch weitere Risikofaktoren eine Rolle, die Schmerzen verschlimmern oder auch erst akut werden lassen.

Symptome und Beschwerden bei Gelenkerkrankungen

Was passiert in meinem Gelenk?

Risikofaktoren

Therapiemöglichkeiten

Der Kurs-Tipp

Was können Sie selbst tun? Ganz wichtig ist es, sich über Does und Dont´s zu informieren. Sie sollten also wissen, was Sie vermeiden und was Sie häufiger tun sollten. In einer Knie- und Hüftschule erlernen Sie genau das. Es werden Ihnen Tipps und Hilfen gegeben für gesunde und auch schon „angeschlagene“ Knie- und Hüftgelenke. Und vor allem bekommen Sie dann das Rüstzeug mit nach Hause, wie Sie selbst für schmerzfreie Gelenke sorgen können.

Ganz wichtig ist nämlich ein ausgeglichener Kraft- und Dehnungszustand der Muskeln rund um Knie und Hüften. Dazu kommt, dass vor allem die tief liegenden stabilisierenden Muskeln trainiert werden. Ein harmonisches Nerv-Muskel-Coaching durch „propriozeptives“ Training und entsprechende Kräftigung und Beweglichkeit in Muskeln und Gelenken erhöht den Schutz gegen Gelenkprobleme gewaltig und lässt Gelenke wieder gesund werden.

Der Literatur-Tipp:

Nur noch über die ISR-Gesundheitsakademie zu beziehen! Fachliteratur: Gesunde Füße und Beine. Hier werden sehr ausführlich nicht nur Tipps, sondern auch ganz konkret Übungen vorgestellt für ganz verschiedene Bein- und Fußprobleme. Themen, die innerhalb des Buches behandelt werden sind:


Unter der Rubrik „Literatur“ finden Sie mehr Informationen zu diesem Buch.